Freitag, 26. Juni 2009

Tag 3 der Grenzsteintrophy 158.2 km

Tag 3 .... heute haben wir gut geschafft! Gestartet wie geplant gegen 8:30, bei bewölktem Himmel aber kein Regen in Sicht. Es lief wirklich gut, auch wenn die Strecke wieder sehr anspruchsvoll war. Mit Fredi hab ich einen guten Begleiter und Navigator gefunden, gemeinsam sind wir bis Oebisfelde gefahren.
Es war eine gute und richtige Entscheidung den gestrigen Tag in Schnakenburg zu beenden, denn auf unseren ersten 40 km sind wir durch Niemandsland gefahren. Keine Möglichkeit zur Übernachtung an der Strecke.
11;30 Uhr hatten wir die ersten 50km im Sack und konnten ganz entspannt zum Mittag auf eine Nudelsüpchen einkehren, diese Stärkung konnten wir gut gebrauchen, denn es ging auf die nächsten 50km. Die Strecke war heute sehr flach mit 100 hm, dafür war echtes Grenzfahren angesagt. Diese verfluchten zugewucherten Wege haben uns echt geschafft. Die Brennneseln hoch bis an die Ohren, die Wege kaum auszumachen, die tiefhängenden Äste peitschten im Gesicht und an den Armen. Da war unfreiwilliges absteigen und kopfüber in den Busch kein Einzelfall :-). Keine Angst, alles heil geblieben. Da hätte Fedi´s ausrutscher in der Dusche schlimmer enden können.
Unsere zweite große Pause legten wir dann in Redenbeck ein, hier haben wir uns spontan zum einem 70sten Geburtstag eingeladen. Wir haben ein wenig von unserem Vorhaben erzählt und waren gleich die Stargäste und wurden auch so behandelt. Eine tolle Abwechslung für die feierende Gesellschaft.
Frisch gestärkt ging es an die nächsten 50. In Zicherie haben wir dann einmal unseren Track nicht finden können und sind dann kurz Straße gefahren. In Oebisfelde angekommen haben wir eine schöne Pension gefunden, leider ohne Frühstück, dass erledigen wir beim Bäcker. Nach lecker Pasta und drei Weizen beim Italiener gehen wir jetzt schlafen.

Bis morgen.

View my new track Tag 3

Tag 3

Powered by GPSed.com - Free Mobile GPS Tracking Service