Mittwoch, 1. Juli 2009

Tag 8 der Grenzsteintrophy

Auch diesen Tag haben wir geschafft. Sind jetzt die "light Version" der GST nach unserer Version gefahren. 130km mit 1700hm bei doch gutem Wetter und auch mal ein Tag ohne schieben.
Kurz vor 9 Uhr haben wir uns in Fladungen auf den Weg gemacht und waren ca. 20:00 Uhr in Weißenbrunn vorm Wald in einer Ferienwohnung. Gegen Mittag berichteten uns unsere Informanten, der erste Fahrer sei im Ziel. Herzlichen Glückwunsch Gunnar. Wir sind stolz auf Dich und sagen Danke für die tolle Idee und die Umsetzung der GST.
Nun dann aber weiter zu unserem Tag, denn darum geht es ja hier. Der Asphalt-Anteil war heute natürlich deutlich höher als die anderen Tage. Wir haben den original Track nie aus den Augen verloren und wenn er uns fahrbar erschien, haben wir ihn auch genommen.
Gegen 12.30, so nach 50km haben wir Mittagspause in Irmelshausen gemacht. Für eine Cola, ein Alster und riesen Schnitzel mit Pommes und Salatteller haben ich unschlagbare 10,00 € bezahlt und ich dachte, so was geht in Deutschland nicht.
Wie die Fakten ja zeigen, haben wir heute nicht auf ausruhen gemacht und noch mal richtig rein gehauen. In der ehemalig kleinsten Stadt der DDR, Ummerstadt, haben wir bei nicht ganz km 100 eine letzte Kaffeepause gemacht und sich jetzt wie bereits gesagt, in Weißbrunn vor dem Wald und das nur 500m vom GST Track entfernt.
Dann bis morgen, vielleicht sogar schon im Ziel. Ob wir uns dann als offizielle GST Finisher bezeichnen dürfen?

Hier dann noch die Strecke von heute:
View my new trackTag 8